Autorenkollektiv

Korallen von Rußbach und Gosau
(Coniac-Santon; Österreich)

Corals from Rußbach and Gosau
(Coniacian-Santonian; Austria)

CPress Verlag Dresden
ISBN 978-3-931689-14-8
Ca. 400 Seiten, ca. 1000 (teils farbige) Abbildungen.
270 x 190mm, fester Einband, Fadenheftung, Lesebändchen.
Erscheint im Sommer 2019.

Die Korallen der sogenannten Gosaukreide gehören zu den artenreichsten und am besten erhaltenen Mesozoischen Korallenfaunen überhaupt. Seit fast 200 Jahren sind diese Korallen Gegenstand wissenschaftlicher Publikationen, 330 Arten soll es geben, mehrere dickleibige Monographien wurden über sie geschrieben. Warum nun ein weiteres Werk über diese Fauna? Einerseits sind bisherige Bearbeitungen entweder hoffnungslos veraltet, schwer lesbar oder nicht ausreichend illustriert. Andererseits kann dem interessierten Sammler guten Gewissens kein Werk empfohlen werden, mit dem es möglich ist, das Material zu bestimmen.
Mit der vorliegenden Zusammenstellung möchten wir Informationen zu den Gosaukorallen konzentrieren und die Möglichkeit geben, das Material auch mit einfachen Mitteln taxonomisch einzuordnen. Da für eine möglichst vollständige Erfassung der Fauna umfangreiche Neuaufsammlungen und intensive Präparation von Material unumgänglich waren, mussten wir uns zwangsläufig auf die Streiteck-, Grabenbach- und Hochmoosschichten in der Umgebung von Gosau und Russbach beschränken. Dieses Gebiet liefert im Gegensatz zu stratigraphisch älteren oder jüngeren Vorkommen unverhältnismäßig mehr und besser erhaltenes Material.
Wir verstehen die geplante Publikation als Bestandsaufnahme, nicht als Revision. Sie basiert zu einem überwiegenden Teil auf Neuaufsammlungen, wenn auch das Material (und Typusmaterial) vieler Sammlungen eingeflossen ist. Wir stellen etwa 340 Arten in Wort und Bild vor, zeigen Oberflächen der Korallen und Dünnschliffe, liefern Beschreibungen und morphometrische Daten. Die Zusammenstellung soll sowohl dem Sammler wie dem Wissenschaftler bei der Bestimmung der Gosaukorallen eine Hilfe sein.
Inhalt
  1. Vorwort und Einleitung
  2. Geologie und Stratigraphie
  3. Methoden (Gelände, Labor, Schreibtisch)
  4. Korallenmorphologie
  5. Taxonomie (Nomenklaturregeln, Evolution und Klassifikation, Systematik, Artkonzept und Bestimmung, Systematischer Teil)
  6. Bewertung (Vergleich mit der Literatur, Beziehungen zu anderen Faunen, Diversität)
  7. Anhang (Abkürzungen, Zitierte Literatur, Arten und Typen)

Beispielseite Taxonomie als PDF (500KB).


[1.11.2017]